Linux Server

von Niklas Heer
23.06.2016

Gliederung

  1. Was ist Linux?
  2. Distributionen
  3. Fragen
  4. Demo

Was ist Linux?

Statistiken

KategorieLinuxUnix*Windows
PCs/Laptops2%9%89%
Smartphones65%24%2%
> Server (web)37%30%33%
Supercomputer99%1%-
Mainframe28%72%-
Embedded30%4%12%

* OSX, iOS, FreeBSD, Solaris, AIX...
Quelle: Wikipedia

Als Linux oder auch GNU/Linux bezeichnet man ein freies unix-ähnliches Betriebssystem, welches auf dem Linux-Kernel und der GNU-Software basiert.

freies Linux

Druch die "GNU General Public License" (GPL)
Quelle: https://systemreboot.net/post/what-is-free-software

unix-ähnliches Linux

Unix wurde 1969 in den Bell Labs entwickelt.

Merkmale:

  • Modularität - Trennung von Kernel und Userland
  • Unix-Shell - z.B. bash
  • Benutzerverwaltung - root, Dateirechte
  • "alles ist eine Datei"

Der Linux-Kernel

  • 1991 von Linus Torvalds entwickelt
  • ist ein monolithischer Kernel
  • steht unter der GPL



Quelle: http://www.ubuntubuzz.com/2012/04/linus-torvalds-wins-millennium_20.html

Aufgaben des Linux-Kernels


Quelle: Wikipedia

Die GNU-Software

GNU steht für "GNU ist Nicht Unix"
  • Gründung 1984 von Richard Stallman
  • Ziel: Schaffung eines freien Betriebsystem
  • 1990 Beginn der Entwicklung des GNU Hurd Kernels
  • Der Linux-Kernel "ersetzte" den Hurd-Kernel



Quelle: duckduckgo.com

GNU-Software im Überblick

  • Shell (z.B. bash)
  • Coreutils (z.B. ls, cp, mv...)
  • Compiler (z.B. GCC - für C)
  • Bibliotheken (z.B. glibc - C-Standard-Bibliothek)
  • Umsetzung des POSIX-Standards (API Standard aus UNIX)

Distributionen

Was sind Distributionen?


Mit Distributionen oder auch Distros bezeichnet man Komplettpakete aus aufeinander abgestimmter Linux-Software.

Wie viele Distros gibt es?



~ 800!


Quelle: distrowatch.com

800 Distros?!


Es gibt aber hauptsächlich 3 Lager.
Unterscheidungsmerkmal: Package Manager.

  • .deb-basierte
  • .rpm-basierte
  • andere

.deb-basierte


Dieses Paketformat wurde 1995 von Debian entwickelt.
Dazu gehören u.a.:

  • Debian
  • Ubuntu
  • Linux Mint



Quelle: softpedia

.rpm-basierte


Dieses Paketformat wurde 1997 von Redhat entwickelt.
Es ist laut der LSB (Linux Standard Base) der Standard.
Dazu gehören u.a.:

  • Mageia/Mandriva
  • Fedora/RHEL/CentOS
  • openSUSE/SLES/SLED



Quelle: Wikipedia

Die verschiedenen Paketmanager


# Debian, Ubuntu & Linux Mint
apt-get install bash

# Fedora
dnf install bash

# RHEL/CentOS
yum intall bash

# openSUSE/SLES/SLED
zypper in bash
						

Fragen?

Quellen

  • https://de.wikipedia.org
  • http://www.linuxfoundation.org/
  • https://www.fsf.org/
  • http://www.softpedia.com/
  • http://distrowatch.com/
  • https://systemreboot.net
  • https://www.suse.com/products/
  • https://www.redhat.com/en
  • über die Jahre angehäuftes Wissen

Demo

One more thing

Es gibt auch Zertifikate für Linux, z.B. vom Linux Professional Institute (LPI)!

  • Linux Essentials
  • LPIC-1 Linux Server Professional
  • LPIC-2 Linux Network Professional
  • LPIC-3 Linux Enterprise Professional


Quelle: Wikipedia

Vielen Dank!

Bonus

Docker vs. "Virtual Machines" (VMs)

Docker


Quelle: Wikipedia

Virtual Machine


Quelle: https://www.viux.com